Drei Tipps zur Absicherung von Public-Cloud-Ressourcen

2. Berechtigungen einschränken

Die Hauptvorteile der Migration in die Cloud sind die Agilität und Flexibilität, die Cloud-Umgebungen bieten, wenn es um die Bereitstellung von Computerressourcen geht. Agilität und Flexibilität gehen jedoch oft auf Kosten der Sicherheit. Ein gutes Beispiel ist die Gewährung von Berechtigungen für Benutzer, die sie nicht haben sollten. Im Namen der Zweckmäßigkeit erteilen Administratoren den Benutzern häufig pauschale Berechtigungen, um einen uneingeschränkten Betrieb zu gewährleisten. Das Problem ist jedoch, dass die Mehrzahl der Benutzer die meisten der ihnen gewährten Berechtigungen nie verwenden und sie wahrscheinlich gar nicht erst benötigen. Dies führt zu einer klaffenden Sicherheitslücke, denn wenn einer dieser Benutzer (oder deren Zugriffsschlüssel) gefährdet wird, können Angreifer diese Berechtigungen ausnutzen, um erheblichen Schaden anzurichten. Daher wird die Begrenzung dieser Berechtigungen nach dem Prinzip der geringsten Privilegien erheblich dazu beitragen, potenzielle Schäden zu begrenzen, wenn Zugriffsschlüssel in falsche Hände geraten.

weiter zu: 3. Die Früherkennung ist entscheidend

vor 2 Wochen

Schreibe einen Kommentar