Inwerken investiert in WSN Technologies

Erwerb von Anteilen als strategisches Wireless IoT-Engagement.

Durch eine Beteiligung an der WSN Technologies AG aus Braunschweig sichert sich die Inwerken AG Zugriff auf Kompetenzen und Know-how im Bereich Wireless IoT. WSN entwickelt End-to-End Lösungen für die Erfassung, Übertragung und das Management von Sensordaten in betrieblichen Prozessen zur Effizienzsteigerung, Fehlerreduzierung und Kostenminimierung. Sie bietet ein sogenanntes eKanban-System zur automatischen Nachschubsteuerung (AMS) an und setzt dabei auf die WSNet-Funktechnik „Low Power Wide Area Networks“. Die WSN-Ingenieure bringen mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Hard- und Softwareentwicklung mit.

Frank Bachmann, Vorstand der Inwerken AG:

„WSN Technologies hat in vielen Projekten bewiesen, dass sie auf anspruchsvolle Fragestellungen mit Wireless IoT-Anwendungen erfolgreich antworten kann. Der Einstieg geht damit weit über eine Finanzbeteiligung hinaus – mit dem großen Wissens- und Erfahrungsschatz der WSN im Bereich vernetzter Embedded Devices im Rücken wollen wir unser bestehendes Leistungsportfolio systematisch ausbauen und gemeinsam auf den individuellen Kundenbedarf zugeschnittene IoT-Lösungen entwickeln.“

Christoph Schwieter, Vorstand der WSN Technologies AG:

„Um die neuen Chancen der Vernetzung optimal nutzen zu können, muss IoT professionell an die betrieblichen Systeme angebunden und in die Prozesse integriert werden. Wir freuen uns, mit Inwerken einen sehr innovationsfreudigen Partner an unserer Seite zu haben, der uns in diesen Bereichen mit seiner Erfahrung perfekt ergänzt. Gemeinsam können wir noch bessere Produkte anbieten, die dem Kunden einen ganzheitlichen wirtschaftlichen Mehrwert bieten.“

Prof. Wolfgang Bode, Mitglied des WSN-Aufsichtsrates und Experte für Digitalisierung in der Logistik an der Hochschule Osnabrück, bewertet die Kooperation ebenfalls positiv:

„Durch die jetzt gegebene enge Zusammenarbeit können die zwei Unternehmen mit ihren sich jeweils ergänzenden Expertisen und Erfahrungen die komplette Bandbreite der Kundenbedarfe im Bereich Industrie 4.0 im Sinne von Smart-Logistics und Smart-Production zukunftssichernd von der Beratung über Software bis hin zur funkgestützten Hardware abdecken“.

vor 2 Jahren