Raspberry Pi 4 ermöglicht digitale Transformation zu erschwinglichen Preisen

Der beliebte und günstige Mini-Computer Raspberry Pi ist bald in neuerer Version erhältlich. Raspberry Pi 4 schlägt seinen Vorgänger dabei in allen Kategorien und soll zudem noch besser für den betrieblichen Einsatz geeignet sein – besonders im Internet of Things ist das Gerät beliebt. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

Raspberry Pi 4 ermöglicht digitale Transformation zu erschwinglichen Preisen

Raspberry Pi stellt die nächste Generation von Raspberry Pi vor: Raspberry Pi 4, eine deutlich schnellere und leistungsfähigere Version des beliebten industriellen Einplatinencomputers. Mit erschwinglichen Preisen von ab 31€ ermöglicht der Computer kosteneffektive gewerbliche IoT- (Internet of Things) Nutzanwendungen und treibt dadurch in vielen Industrien digitale Transformation entscheidend voran.

Die nächste Generation des meistverkauften britischen PCs wird die Kosten digitaler Transformation für Unternehmensprozesse, Produkte, und Dienstleistungen drastisch senken. Raspberry Pi 4 bringt PC-gleichwertige Leistungsfähigkeit in die unter-50€-Preisklasse und ist dadurch die perfekte Wahl für die Entwicklung und den Einsatz von industriellen IoT-Nutzanwendungen. Durch seine neue 4K-Dual-Screen-Tauglichkeit eignet sich der winzige Computer noch besser für Thin-Client-Installationen, welche häufig zwei Monitore benötigen. Gigabit-Ethernet, drahtlose Vernetzung und optimierte serielle Schnittstellen unterstützen zudem die vernetzte Überwachung und Steuerung von industriellen Geräten und Einrichtungen.

Verfügbar in Varianten mit 1GB-, 2GB-, oder 4GB-RAM kann Raspberry Pi 4 als kostengünstiger und energieeffizienter Embedded Controller sowie als vollwertige Linux Workstation eingesetzt werden. Das heißt, dass industrielle IoT-Nutzanwendungen jetzt zum ersten Mal auf der gleichen Hardwareplattform sowohl entwickelt als auch installiert werden können.

Durch seine Kombination von Gigabit Ethernet, 802.11ac drahtlose Vernetzung, Bluetooth 5.0 und einem Komplettset an seriellen Schnittstellen, normiert nach Industriestandards, schlägt Raspberry Pi 4 ideal die Brücke zwischen der realen Welt und dem Netzwerk. Raspberry Pi 4 kann als Leaf-Node in einem IoT-Netzwerk oder als Datensammelstelle für ein großes Netzwerk mit noch günstigeren Sensoren dienen. Mit einem leistungsstarken Quad-Core ARM Cortex-A72 Prozessor mit 1,5 GHz ist Raspberry Pi 4 in der Lage, aufwändige lokale Verarbeitung durchzuführen, was die nötige vorgeschaltete Bandweite reduziert, und in dezentralisierten Machine-Learning-Nutzanwendungen dabei hilft, Datenschutzbedenken anzugehen.

Der Mini-PC kann High Dynamic Range 4Kp60 HEVC-Videos dekodieren und zwei HDMI-Monitore mit einer Auflösung von bis zu 4K gleichzeitig antreiben. Dadurch ist Raspberry Pi 4 besser als je zuvor für Multimedia-Nutzanwendungen geeignet, zum Beispiel für Digitalanzeigen, in welchen jetzt zwei unabhängige Bildschirme von einem Gerät angetrieben werden können, und für High-End-Thin-Client-Installationen.

Vorhergehende Raspberry Pi-Modelle sind schon heute in vielen industriellen und kommerziellen Bereichen im Einsatz, von Hotelketten über Wasserstofftankstellen bis hin zu den Smart Factories von Blue-Chip-Unternehmen, wie zum Beispiel Sony. Die große Beliebtheit der Mini-PCs beruht auf ihrer siegreichen Kombination von niedrigen Kosten, hoher Betriebssicherheit, einfacher Verfügbarkeit sowie ihrer Nutzung von Open-Source-Software und offenen Standards. Raspberry Pi 4 setzt diese Tradition fort und bietet darum Firmen jeder Größe Zugang zu den nötigen Ressourcen, mit denen sie in ihrem Unternehmen digitale Transformation umsetzen können. Wie mit allen Raspberry Pi-Produkten, erleichtert die hohe Rückwärtskompatibilität des Raspberry Pi 4 die Migration bestehender Raspberry Pi-basierter Systeme auf das neue Modell.

Raspberry Pi Mitgründer Eben Upton sagt:

„So wie wir dazu beitragen, Programmieren für Nutzer/innen zugänglicher zu machen, wollen wir auch digitale Innovation in Unternehmen und im öffentlichem Dienst demokratisieren. Mehr als 50% unserer 31€-Raspberry Pi-Geräte sind heutzutage für den industriellen und gewerblichen Einsatz bestimmt. Raspberry Pi 4 baut auf diesem Erfolg auf und bietet eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit für den selben niedrigen Preis. Unser Ziel ist es, in unserer digitalen Wirtschaft Chancengleichheit zu schaffen, indem wir eine kostengünstige Plattform für technische Innovationen bereitstellen, die für jede Organisation zugänglich ist, von Start-ups bis hin zu multinationalen Unternehmen.“

vor 3 Monaten