Resolve Systems akquiriert FixStream für 24 Mio. US-Dollar

Durch die Akquirierung des AIOps-Pioniers FixStream durch den Automationsexperten Resolve vereinen die Konzerne ihre Stärken: Mit KI und Intelligent Automation erfüllen sie eine kritische Anforderung unserer Zeit.

Resolve Systems akquiriert FixStream für 24 Mio. US-Dollar

Resolve Systems, führender Anbieter für IT-basierte Automations- und Orchestrierungsplattformen, akquiriert FixStream. Das Unternehmen ist einer der Pioniere im Bereich AIOps, dem Einsatz von künstlicher Intelligenz für IT Operations. Die Übernahme wird voraussichtlich bis 15. September abgeschlossen sein. Damit bietet Resolve die robusteste IT-Automationsplattform auf dem Markt an. Sie verbindet leistungsstarke Automationsfunktionen mit dem KI-gestützten Einblick in dynamische, hybride IT-Umgebungen und lässt sich speziell auf die Anforderungen komplexer Infrastrukturen moderner Unternehmen zuschneiden.

Intelligente Automation mit Resolve

Die einheitliche Plattform deckt ein breites Spektrum unterschiedlicher IT-Betriebsprozesse ab. Dazu gehören KI-gestütztes Infrastruktur-Mapping, operative Datenkorrelation sowie prognostische Analytik als Basis für die intelligente Automation von Cross-Domain-Aktionen. Dadurch optimieren Kunden die Leistung ihrer Infrastruktur, verkürzen die durchschnittliche Zeit bis zur Lösungsfindung (MTTR = Mean Time to Resolution), steigern die Effizienz des IT-Betriebs, reduzieren die Alarmhäufigkeit und können proaktiv und vorausschauend Ressourcen für kritische Geschäftsprozesse bereitstellen.

FixStream setzt auf künstliche Intelligenz

FixStream konnte seinen Umsatz in den letzten zwei Jahren um 700 % erhöhen und gehört damit zu den am schnellsten wachsenden AIOps-Plattformen im Markt. Die bewährte Lösung bietet ein automatisiertes Dependency Mapping, das die sich ändernden Beziehungen zwischen IT-Infrastruktur und installierten Applikationen mit einem automatisierten Dependency Mapping überwacht, um so Ursachen für Performance-Probleme und Ausfälle schnellstmöglich zu diagnostizieren. Darüber hinaus setzt die Lösung künstliche Intelligenz und Machine Learning ein, um große Mengen an Systemdaten zu analysieren und zu kontextualisieren, mögliche Muster zu erkennen und künftige Probleme der gesamten IT-Infrastruktur vorherzusagen.

Selbstheilende IT-Infrastruktur

Langfristig soll die gemeinsame Lösung aus Resolve und FixStream den langgehegten Kundenwunsch nach „Self-Healing IT“ erfüllen. Die neue Lösung kombiniert die mehrschichtige Sichtbarkeit und prognostische Analytik von FixStream mit der Cross-Domain- und Service-Level-Automation von Resolve. Damit erhalten Kunden erstmals die Möglichkeit, Probleme automatisch vorherzusagen und zu verhindern bzw. zu beheben. Resolve nutzt dynamisches Dependency Mapping und KI-gestützte Erkenntnisse, um Informationen und automatische Updates für Automationsprozesse bereitzustellen und die intelligente Automation selbstständig zu starten. Resolve-Kunden erhalten so ein geschlossenes System, das selbstständig identifiziert, analysiert, prognostiziert und automatisiert.

Markt für AIOps wächst rasant

IT-Verantwortliche stehen immer häufiger vor der Herausforderung, die IT-Kosten zu senken und gleichzeitig die stetig steigende Komplexität zu bewältigen. Dazu gehören auch die enormen Datenmengen, die heute von Infrastrukturen und Applikationen generiert werden. Das Marktforschungsinstitut Gartner kommt im Report „Infrastructure Software Markets, Worldwide, 2017-2023“ zu dem Ergebnis, dass das Segment der Performance-Analytik (zu dem AIOps, ITIM und andere Monitoring-Werkzeuge gehören) bis 2020 weltweit rund 5,7 Milliarden US-Dollar umsetzen wird. Mit der Übernahme von FixStream vergrößert Resolve seinen Anteil am rasant wachsenden Markt für AIOps.

Resolve und FixStream folgen Kundenwunsch

John Ferron, CEO von Resolve, sagt:

„Wir sind davon überzeugt, dass FixStreams AIOps und Infrastruktur-Mapping optimal zur Automationsplattform von Resolve passt. Damit bieten wir unseren Kunden bahnbrechende neue Funktionen, die IT-Prozesse agiler, schneller und einfacher machen. Die Kombination unserer leistungsstarken Cross-Domain-Automation mit den KI-gestützten Erkenntnissen von FixStream ermöglicht es IT-Verantwortlichen, die digitale Transformation zu beschleunigen.“

Sameer Padhye, CEO und Gründer von FixStream, sagt:

„Resolve und FixStream bieten IT-Organisationen jetzt eine vollständige Automationsplattform. Viele Kunden haben sich eine Lösung gewünscht, die führende AIOps mit bewährter Cross-Domain-Automation kombiniert. Wir freuen uns, dass diese Vision nun Wirklichkeit wird. Unsere Produkte verbindet das gemeinsame Ziel, IT-Organisationen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen moderner IT-Infrastrukturen zu bewältigen und Serviceprozesse zu verbessern.“

Carl Lehmann, Chefanalyst bei 451 Research, sagt:

„Effiziente IT-Prozesse sind für CIOs zu einer kritischen Priorität geworden. Die Arbeitsbelastung der Teams steigt stetig, während die Personalstärke aufgrund von Fachkräftemangel und sinkenden Budgets unverändert bleibt. Die Kombination von Erkenntnissen der künstlichen Intelligenz mit Automationstechnik ermöglicht es Unternehmen, diese Herausforderungen zu meistern, die wachsende Komplexität der heutigen hybriden IT-Infrastrukturen zu bewältigen und dem Ziel der selbstheilenden IT näher zu kommen.“

vor 3 Wochen