SUSE vereinfacht die Bereitstellung von modernen containerisierten und cloudnativen Anwendungen

SUSE CaaS Platform 4 und SUSE Cloud Application Platform 1.5 erweitern die Verwendung von Kubernetes für Entwickler, DevOps-Teams und Plattformbetreiber – was den SUSE-Kunden sehr zu Gunsten kommt.

SUSE vereinfacht die Bereitstellung von modernen containerisierten und cloudnativen Anwendungen

SUSE stellt Updates für seine Lösungen für Anwendungsbereitstellung vor, die Kunden eine schnellere Produktion von modernen containerisierten und cloudnativen Anwendungen ermöglichen. Diese Updates sind eine Erweiterung und Verbesserung der SUSE Lösungen für Erstellung, Verteilung und Management von Workloads – vor Ort, in Hybrid- und Multicloud-Umgebungen – begleitet von außergewöhnlichem Service, Mehrwert und Flexibilität.

Die erweiterten Lösungen verbessern nochmals die Praxiserfahrung für Anwendungsentwickler, DevOps-Teams und Kubernetes-Plattformbetreiber. Als erster Anbieter liefert SUSE Anwendern in Unternehmen fortschrittliches Networking für Kubernetes basierend auf dem Open Source-Projekt Cilium. SUSE nutzt Cilium und ermöglicht es Kubernetes-Anwendern so, die Anwendungssicherheit in großem Maßstab zu verbessern, indem es Hochleistungs-Paketfilterung und Sicherheitsrichtlinien für die Netzwerkkommunikation bietet, die einfach zu implementieren und zu kontrollieren sind. SUSE führt außerdem neue Fähigkeiten zur Anwendungssuche und -Verteilung ein, mit denen Benutzer, Anwendungen und Services, die bereits als Helm-Diagramme veröffentlicht wurden, schnell und einfach bereitstellen können inklusive hunderter beliebter Open Source-DevOps-Werkzeuge und ISV-Lösungen sowie intern entwickelter Anwendungen und Services.

Thomas Di Giacomo, SUSE President of Engineering, Product and Innovation, sagt:

„Die fortschrittlichen SUSE Lösungen für die Anwendungsbereitstellung sind für Entwickler- und DevOps-Teams einfach zu nutzen und für die IT-Teams einfach zu betreiben. Unsere Unterstützung für Cilium-basiertes Networking verschafft unseren Kunden einen Vorteil gegenüber den Nutzern anderer kommerziell unterstützen Kubernetes-Lösungen. Es ist ein Beispiel dafür, wie wir die Digitale Transformation mit agilen Open Source-Lösungen verstärken und so Unternehmen kontinuierlich Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum ermöglichen.”

Thomas Graf, CTO und Mitbegründer von Isovalent und Gründer von Cilium, sagt:

„SUSE hat sehr früh den Wert von BPF und Cilium für eine Verbesserung der Kubernetes-Sicherheit und des Networkings erkannt, in einer Zeit, die von hochdynamischen, API-gesteuerten Microservices geprägt ist. SUSE hat wertvolle Beiträge für die Cilium Open Source-Community geliefert, schon vor unserem 1.0 Release. Wir freuen uns sehr über die erste Enterprise Kubernetes-Distribution, die standardmäßig Cilium als Networking- und Security-Technologie nutzt.”

Die SUSE Lösungen für Anwendungsbereitstellung beinhalten SUSE CaaS Platform, eine für den Unternehmenseinsatz ausgelegte, auf Kubernetes basierende Containermanagement-Lösung sowie SUSE Cloud Application Platform, die über Kubernetes läuft und Unternehmen hilft, ihre cloudnative Anwendungsbereitstellung schneller und kosteneffektiver zu gestalten. DevOps-Teams können mit SUSE CaaS Platform eine breite Palette an Workloads managen, inklusive traditioneller, transaktionaler und cloudnativer Workloads. SUSE Cloud Application Platform liefert gebrauchsfertige Workflow-Automation und ermöglicht es so DevOps-Teams cloudnative Anwendungen schnell, für jede Skalierung und in Multi Cloud-Umgebungen bereit zu stellen. Die Lösungen von SUSE ergänzen sich und können effektiv gemeinsam oder einzeln eingesetzt werden.

vor 1 Monat